Kinder Physiohtherapeutinnen

 Aline Herzog und Lisa Görn


Aline Herzog   KISS Therapeutin

KISS

Der Begriff KISS steht für Kopfgelenk-Induzierte-Symmetrie-Störung.

Es bezeichnet den Zusammenhang zwischen der Fehlfunktion (Blockierung) der oberen Halswirbelsäule und Entwicklungs- und Funktionsstörungen des gesamten Organismus im Säuglings- und Kleinkindalter.

                                                                    

                                                                   Kinderphysiotherapie

Mit der abgeschlossenen KISS-Fortbildung (Kopfgelenk-induzierte-Symmetrie-Störung) nach dem Konzept von Monika Bauer, arbeite ich mit folgender Vorgehensweise:     «Lösen, Dehnen, Kräftigen»

 

Mit spezifischen Griffen und Techniken behandle  ich die Bewegungseinschränkten Gelenke sowie die damit verbundenen Folgeketten.

 

Die enge Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern liegt mir dabei sehr am Herzen. Ich erarbeite gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind ein individuelles Übungsprogramm für zu Hause, um den Therapieerfolg bestmöglich zu unterstützen.

 

 

Eine KISS Problematik kann sich in den unterschiedlichsten Formen aufzeigen:

  • Schädelasymmetrien (Plagiozephalie)
  • Schiefhals
  • Asymmetrische Kopfhaltung (Lieblingsseite), Überstrecken des Kopfes nach hinten
  • Fehlende Kopfkontrolle
  • Stillprobleme
  • Abspreizhemmung der Hüfte
  • Nichttdurchlaufen der Meilensteine
  • Unkoordiniertes/ kein Stützen, Drehen, Krabbeln, Gehen
  • Schreibaby, unstillbare Schreiattacken
  • Anpassungsschwierigkeiten
  • Starke Bauchschmerzen
  • Schwallartiges Spucken

 

Kinder mit :

  • Innenrotationsgang
  • Wirbelsäulenbeschwerden
  • Asymmetrische Haltungsprobleme
  • Zwischenfersensitz
  • Schlechter Einbeinstand
  • Defizit in der Feinmotorik
  • Kopfschmerzen
  • Hüftschnupfen
  • Beinachsenfehlstellungen
  • Fussfehlhaltungen

 

Bei den oben genannten Symptomen handelt es sich nicht direkt um ein KISS-Syndrom.

Auch bei vereinzelten Symptomen hat sich diese Therapieform als zielführend erwiesen.

 

Ich freue mich, Sie und Ihr Kind in unserer Praxis zu begrüssen.

 


Lisa Görn PäPki Therapeutin

PäPki

 

 

2020 habe ic erfolgreich die Weiterbildung zur Kinderphysiotherapeutin nach PäPki abgeschlossen habeund ich

diese Spezialisierung per sofort im Rahmen der Grundversicherung anbieten

 

 

Folgende Krankheitsbilder können mir zur Behandlung überwiesen werden:

  • Sogenannte Schreibabys
  • Schädelasymmetrien
  • Kiss-Syndrom
  • Einseitigkeit beim Drehen und oder Greifen
  • Klumpfüsse
  • Trinkprobleme / Spei- und Spuckkinder
  • Verweigerung der Bauchlage (nimmt überwiegend die Rückenlage ein)
  • Schauen des Kindes nur in eine Richtung (dreht den Kopf nicht)
  • Schlaffe, zu ruhige Säuglinge
  • Verzögerte Entwicklung ("zu bequemes Kind")
  • Stützdefizite
  • Aufrichtungsdefizite
  • Defizite, sich fortzubewegen / zu krabbeln
  • Gehauffälligkeit

        Ich freue mich, Sie und ihr Kind in der Praxis begrüssen zu dürfen